HP gegen GEMA-Abgaben
Datum: Dienstag, 9. Juli 2002 @ 08:17 CEST
Thema: Recht

Hewlett-Packard, seit geraumer Zeit Gegner von pauschalen Geräteabgaben, wettert nun auch gegen die GEMA. Diese hatte beschlossen, die Forderung des Deutschen Komponistenverbandes und des Dichter- und Musikverlegerverbandes zu untersützen.



Die Musikindustrie will eine Erhöhung der Abgaben auf CD-Rohlinge von 6,14 auf 18 Cent pro Stunde Spieldauer erreichen. Regine Stachelhaus, Mitglied der Geschäftsführung von HP, bezeichnet die GEMA-Politik als absurd und die Begründung der Verbände als Kapitulationserklärung vor den Raubkopierern. Als Alternative schlägt Stachelhaus Investitionen in Digital Rights Management vor.
hewlett-packard.de, gema.de



Dieser Artikel kommt von MurgtalNet Portal
http://www.murgtal.net

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.murgtal.net/article.php?sid=75